Kaderbestimmungen

Kaderrichtlinien des Steirischen Segelverbandes

für die Klassen Europe, Laser, Laser-R, Optimist und 420er

Die Erstellung der Landes-Kader erfolgt laufend. Sobald ein Segler oder eine Seglerin die unten angeführten Erfordernisse erfüllt, kommt es zur Aufnahme in den betreffenden Kader. Der Nachweis der erbrachten Leistung ist von den Sportlern und Sportlerinnen mittels einer Ergebnisliste selbst zu erbringen. Als Aufnahmebedingungen gelten:

Landes-A-Kader

– 2 Platzierungen unter den ersten 3 bei Schwerpunktregatten

– 1 Platzierung im ersten Drittel bei Europacup-Regatten

– 1 Platzierung in der ersten Hälfte bei Eurolymp-Regatten

– 1 Platzierung in der ersten Hälfte bei Welt- oder Europameisterschaften

Landes-B-Kader

– 2 Platzierungen im ersten Drittel bei Schwerpunktregatten

– 1 Platzierung in den ersten beiden Dritteln bei Europacup-Regatten

– 1 Platzierung in den ersten drei Vierteln bei Eurolymp-Regatten

– Teilnahme an Welt- oder Europameisterschaften

Landes-Hoffnungskader

Zusätzlich zur Trainerstimme müssen die drei folgenden Kriterien erfüllt werden:

– 21. Lebensjahr noch nicht vollendet

– Teilnahme an mindestens einer Schwerpunkt-Regatta

– Teilnahme an mindestens 75% der Trainingsveranstaltungen des StSV, wobei dies sowohl das Trocken- und Taktiktraining, sonstige Kurse und das Training auf dem Wasser umfasst.

Für die Mitglieder aller Kader ist die Teilnahme an medizinischen Tests und Konditionstests, soweit sie vom StSV durchgeführt werden, obligatorisch.